PhishingCheck

Wie funktioniert PhishingCheck?

Fügen Sie die URL aus einer verdächtigen E-Mail ein und klicken Sie Check. PhishingCheck analysiert die URL und zeigt Ihnen die Zieldomain an. In Phishing-URLs (Links) wird das tatsächliche Ziel der URL häufig versteckt. Es werden Subdomains und Benutzernamen eingefügt um dem User ein legitimes, unbedenkliches Ziel vorzugaukeln. PhishingCheck entfernt die irrelevanten Bestandteile der Phishing-URL.

Was sagt mir das Ergebnis?

PhishingCheck trifft keine Wertung, ob es sich um einen Phishing-Link handelt. Im Zweifel empfiehlt es sich, einem potentiellen Phishing-Link nicht zu folgen und dafür die Unternehmensdomain selbst im Browser einzugeben.

Wann sollte ich besonders vorsichtig sein?

Sie sollten vorsichtig sein, wenn die Ziel-URL nicht der Unternehmensdomain entspricht oder nicht vom Unternehmen verwendet wird. Auch eine reine IP-Adresse im Ergebnisfeld ist verdächtig.

Beispiele von Phishing-URLs:

LinkTarget
http://h.paypal.de-checking.net/de/ID.php?u=LhsdoOKJfsjdsdvgde-checking.net
paypal.secure.server.deserver.de
paypal-secure.onlinepaypal-secure.online
paypal.de@secure-server.de/secure-environmentsecure-server.de
http://signin.paypal.com@10.19.32.4/oIP 10.19.32.4
http://63.17.167.23/pc/verification.htm?=https://www.paypal.com/IP 63.17.167.23
http://paypal.com.de.cgi-bin.webscr.cmd-login-submit.dispatch.sicherkontrolle.su/cgi-bin/ sicherkontrolle.su
https://www.paypaI.depaypai.de